Heute erwarten wir den heißesten Tag des Jahres, hier in Lierenfeld sind jetzt – kurz nach 9.00 Uhr –schon 26 Grad! Unsere 1. Vorsitzende und Chefärztin der Klinik für Kinder und Jugendliche am Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf, Frau Prof. Dr. Susanne Schweitzer-Krantz, gibt ein paar Tipps, die für (Klein)kinder zu beachten sind. Aber eigentlich gelten sie auch für uns Große;-)

1. Bieten Sie regelmäßig kühle – nicht kalte – Getränke an. Besonders geeignet sind Mineralwasser oder kühler Früchtetee. Geben Sie kleinen Kindern auch zu trinken, wenn diese nicht danach fragen.
2. Zum Abkühlen können Sie Ihr Kind baden – aber nicht zu kalt.
3. Kinder sollten sich während der heißesten Tageszeit möglichst im Haus oder im Schatten aufhalten. Dies gilt vor allem, wenn Ihr Kind jünger als 1 Jahr ist. Körperliche Aktivitäten sollten zumindest in den Mittagsstunden eingeschränkt werden. Nutzen Sie die Zeit – wenn möglich – für ein gemeinsames Mittagsschläfchen, denn auch uns Erwachsenen setzt die Hitze zu.
4. Am besten leichte Kost anbieten, zum Beispiel Gemüse, Obst und Jogurt in eher kleinen Portionen.
5. Achten Sie auf weite Bekleidung in hellen Farben und leichten Stoffen, z. B. aus Baumwolle. Vergessen Sie nicht den Hut – mit breiter Krempe und Nackenschutz.
6. Benutzen Sie wasserfeste Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor. Die Creme muss rechtzeitig aufgetragen werden – mindestens 20 Minuten vor dem Aufenthalt im Freien.
7. Nehmen Sie bei Autofahrten immer genug Getränke für Ihr Kind mit! Lassen Sie Ihr Kind nie im Auto allein, auch nicht für kurze Zeit!