Das Kinder- und Jugendtelefon hilft bei Notenangst und Zeugnisärger

Am Freitag, den 26. Juni ist es wieder soweit: fast 60.000 Kinder und Jugendliche an Düsseldorfer Schulen erhalten ihre Zeugnisse.

Für viele Schülerinnen und Schüler ein Grund zur Freude, denn sie wissen sicher, dass sie in die nächste Klasse versetzt werden oder sogar ihren Abschluss schaffen, für manche aber auch Anlass, sich Sorgen zu machen.

Schon Wochen vor der Zeugnisvergabe rufen vermehrt Kinder an, die die Reaktionen ihrer Eltern fürchten oder sich fragen, ob ihre Schulnoten für einen Ausbildungsplatz ausreichen.

„Manche Kinder trauen sich nicht nach Hause, wenn sie schlechte Noten bekommen haben, sie laufen stundenlang in der Stadt herum und grübeln. Diese Kinder und Jugendlichen können sich beim Kinder- und Jugendtelefon auch schon vor dem Zeugnistag Rat, Trost und Unterstützung holen“, erklärt Frau Goldermann-Wolf vom Kinderschutzbund Düsseldorf. „Wir besprechen das Problem und suchen gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten.“

Die Nummer gegen Kummer lautet 116 111 oder 0 800 111 0 333 und ist montags bis freitags von 14.00 bis 20.00 Uhr besetzt.

KJT Logo

 

 

 

 

 

Eltern können sich an das Elterntelefon wenden unter 0800 111 0 550.

NgK_ET_4C

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt im Ortsverband Düsseldorf:

 

Diana Goldermann-Wolf

Koordinatorin Kinder- und Jugendtelefon/

stellv. Geschäftsführerin

Deutscher Kinderschutzbund OV Düsseldorf e.V.

Posener Str. 60 – 40231 Düsseldorf

Tel.: 0211/6170570 – Fax:  0211/61705777

info@kinderschutzbund-duesseldorf.de

 

Gemeinsam für die Zukunft aller Kinder!

Jubiläumskinderfest im „Haus für Kinder“

11000517_855105834556489_2240477066641676294_n

Morgen ist es soweit! Wir feiern unseren 50. Geburtstag. Alle großen und kleinen Kinder sind herzlich eingeladen! Wir freuen uns auf euch!

Wann: 12. Juni 2015, 14:30 – 18:00 Uhr
Wo: „Haus für Kinder“, Posener Str. 60 in Düsseldorf-Lierenfeld

Was:

  • Begrüßung durch Dr. Vera Geisel
  • Auftritt von Volker Rosin
  • Clown Ötti
  • Rollenrutsche
  • Stockbrot
  • Sehr, sehr Leckeres von Dave Hänsel
  • Kinderrechte-Glücksrad
  • Schminken u v. m.

Starke Lobby für Kinder in Düsseldorf – seit 50 Jahren!

Starke Lobby für Kinder in Düsseldorf – seit 50 Jahren: Start in ein ereignisreiches Jubiläumsjahr unter der Schirmherrschaft von Frau Dr. Vera Geisel

Seit 50 Jahren bietet der Düsseldorfer Kinderschutzbund Hilfen zur Entlastung und Förderung von Kindern und ihren Familien. Dank der großen Hilfe von vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gibt es inzwischen ein breites Spektrum an Angeboten: Familiencafes am Sana Krankenhaus und am EVK, Kinder- und Jugendtelefon, Elternseminare, Beratung, Begleiteter Umgang, U3-Betreuung, Kinderkleiderkiste u.v.m.

Mit der Übernahme der Schirmherrschaft durch Frau Dr. Vera Geisel, selbst vierfache Mutter, startet der Kinderschutzbund Düsseldorf in ein ereignisreiches Jubiläumsjahr.
„Die Arbeit des Kinderschutzbundes, der seit 50 Jahren unmittelbar bei den Familien, vor Ort, in den Stadtteilen tätig ist, hat mich stark beeindruckt. Mir ist wichtig, dass die engagierte Arbeit des Düsseldorfer Kinderschutzbundes noch bekannter wird. Ich habe daher die Schirmherrschaft im Jubiläumsjahr sehr gerne übernommen.“, so Frau Dr. Geisel.
Weitere Unterstützung kommt von der Werbeagentur Engelmann & Kryschak, die eine aufmerksamkeitsstarke Jubiläumskampagne entwickelt hat. „Wir unterstützen den Kinderschutzbund in Düsseldorf, weil wir finden, dass 50 Jahre erst der Anfang sind. Ein Anfang, den wir mitgestalten wollen.“ (Heiko Engelmann, Inhaber und Geschäftsführer)

Damit die Kampagne in Düsseldorf auch sichtbar wird, ist der Kinderschutzbund Düsseldorf auf der Suche nach geeigneten Medien- und Kooperationspartnern, z.B. zur Schaltung von Großplakaten und Anzeigen. In Arbeit sind begleitende Maßnahmen wie ein Jubiläumsheft und diverse Spendenaktionen. Auch die Rheinbahn hat ihre Unterstützung zugesagt – sie stellt eine U-Bahn Wagon für Außenwerbung zur Verfügung.

Rund um das Jubiläum gibt es viele weitere Aktivitäten wie z.B. eine gemeinsame Ausstellung mit UNICEF zum Thema „Kinderrechte“ im Rathaus, ein großes Jubiläumsfest für Kinder, ein Familienfest zum Weltkindertag und eine Benefizveranstaltung im Theater an der Kö. Darüber hinaus sind weitere Geburtstagsaktionen wie zum Beispiel eine Versteigerung mit Manes Meckenstock in Planung.

Jährlich muss der Kinderschutzbund Düsseldorf fast 40 % seiner Kosten selbst finanzieren. Da ist jede Hilfe gefragt. Daher freut sich die 1. Vorsitzende, Prof. Susanne Schweitzer- Krantz, auch über private Initiativen der Düsseldorfer Bürger: „Wir sind stolz, dieses Jubiläum begehen zu können. 50 Jahre Lobby für Kinder in Düsseldorf und ihre Familien ist keine kleine Hausnummer! Einige andere Ortsverbände haben leider in den vergangenen Jahren mangels ausreichenden Budgets ihre Tätigkeit einstellen müssen. Wir hoffen auch in Zukunft auf die Mitwirkung der Düsseldorfer, damit wir unsere Angebote aufrechterhalten können. Sei es durch Spenden, ehrenamtlichen Einsatz oder auch eine Mitgliedschaft.“

15 Jahre gewaltfreie Erziehung – Deutscher Kinderschutzbund zieht kritisch Bilanz

Presseerklärung des DKSB-Bundesverbandes:

Berlin, 29. April 2015.
15 Jahre nach Verabschiedung des Gesetzes zur Ächtung von Gewalt erleben Kinder immer noch Gewalt. Der Deutsche Kinderschutzbund Bundesverband e.V. (DKSB) bekräftigt daher anlässlich des morgigen Tages der gewaltfreien Erziehung (30. April) seine Forderung, die Kinderrechte endlich im Grundgesetz zu verankern. Nur so werden den Interessen des Kindes in Gesellschaft, Politik und Verwaltung Vorrang gewährt.