Unser Kinderrecht des Monats Juni

Ich bin jetzt hier und möchte ganz viel lernen.

Geflüchtete Kinder sind in der Regel so bildungshungrig wie kaum ein anderes Kind. Viele hatten in ihrem Heimatland und auf der Flucht kaum Gelegenheit, eine Schule zu besuchen. Jetzt sind sie hier und wollen rechnen, schreiben, lesen, alles benennen können und selbstständig einkaufen gehen. Hätten sie nach ihrem Ankommen in Deutschland sofort einen Anspruch auf einen Schulbesuch, wie der DKSB es fordert, wäre damit nicht nur das Kinderrecht auf Bildung umgesetzt, sondern auch ein enormer Schritt in Richtung Integration getan. Bildung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen und damit für die gelingende Zukunft jedes Kindes. Gemeinsam mit anderen Kindern lernen, am Leben teilhaben können, sich entwickeln und auch auf diese Weise wachsen, das wünscht sich der DKSB traditionell für jedes Kind. Deshalb unterstützt er geflüchtete Kinder auch mit speziellen Spiel- und Lernangeboten.

Angebote im Ortsverband: