Fachtag „Inklusion … geht doch?!“ am 11.12.2019

Die UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) ist seit 10 Jahren innerstaatliches Recht in Deutschland. Sie fordert die volle und uneingeschränkte Teilhabe an der Gesellschaft von Anfang an. Dies meint der Begriff „Inklusion“. Alle Lebensbereiche müssen so umgestaltet werden, dass sie gemeinschaftlich durch heterogene Gruppen genutzt werden können.

Inzwischen schreiben wir das Jahr 2019 und es ist das Jahr der Kinderrechte in Düsseldorf. Passend zum Kinderrecht im November möchten wir mit Ihnen den Blick auf erfolgreiche Inklusionsprojekte und Angebote im Freizeitbereich richten, die uns motivieren und bestätigen, dass ein inklusiver Weg in der Kinder- und Jugendhilfe mehr ist als eine Option, sondern ein Weg, der Freude macht, der zu bewältigen ist und der uns Erwachsene in die Pflicht nimmt, jedes Kind mitzunehmen.

Es erwartet Sie ein Fachtag, der neben fachlichem Input auch Unterhaltung und Inspiration liefert. Zur Einladung: FachtagInklusion

Die Nummer gegen Kummer sucht Verstärkung!

Für unser Kinder- und Jugendtelefon suchen wir neue ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Auf die anspruchsvolle Aufgabe, Kinder und Jugendliche telefonisch zu beraten, werden Sie in einer 70-stündigen Ausbildung intensiv vorbereitet. Die neue Ausbildung beginnt mit dem Wochenende vom 11./ 12. Januar 2020 und endet mit dem Wochenende vom 22/ 23. August 2020.

Vielleicht kennen Sie jemanden, der Interesse an dieser spannenden und wichtigen Aufgabe haben könnte? Vorgespräche für Interessent*innen findet am Dienstag, 5. November 2019 oder Donnerstag, den 14.11.2019 um 18:30 Uhr in unserem Haus für Kinder statt. Wer Interesse hat, kann uns für weitere Infos bzw. Anmeldung zum Infotermin gern hier anschreiben

 

Benefizversteigerung zu unseren Gunsten mit tollem Ergebnis

Die alljährliche Benefizversteigerung mit Manes Meckenstock am 18.08.2019 hat einen Gesamterlös von 2.984 Euro für uns erbracht.

Das Stammhaus der Brauerei Schumacher an der Oststraße öffnete bereits zum vierten Mal seine Tore. Und Manes Meckenstock brachte gewohnt virtuos und humorvoll viel Schönes und Scheußliches für den guten Zweck unter den Hammer. Am Ende enthielt der Versteigerungstopf 2.241 Euro, die von Schumacherwirtin Thea Ungermann auf glatte 2.500 Euro aufgerundet wurden. Eine kleine Sammelaktion unter den Zuschauern ergab noch einmal 484 Euro. Wir bedanken uns für dieses tolle Ergebnis!