Betreuung unter Drei

Posener Pänz

Altersgruppe: 1,5 – 3 Jahre

Betreuungszeiten:

montags + donnerstags oder

dienstags + freitags

jeweils von 9:00 – 12:30 Uhr

Kinderschutzbund Düsseldorf, Haus für Kinder, Posener Straße 60, 40231 Düsseldorf-Lierenfeld

Telefon: 0211 – 61 70 570

Ansprechpartnerin:  Sabine Kaller, Dipl. Sozialpädagogin

+++Info: Coronavirus+++

Liebe Kinderschützer*innen, liebe Besucher*innen,

aufgrund des neuartigen Coronavirus haben wir uns dazu entschlossen, zum Schutze aller Besucher*innen, Teilnehmer*innen, deren Familien, Freunde und Kolleg*innen die kommenden Veranstaltungen und offenen Familienangebote bis nach den Osterferien, also dem 20.04.2020 auszusetzen und diese voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.

Das Haus für Kinder BLAUER ELEFFANT bleibt aber für telefonische Rückfragen zu den üblichen Öffnungszeiten Mo-Do von 9:00-17:00 Uhr und Fr von 9:00-15:00 Uhr telefonisch unter 0211- 61 70 570 oder via E-Mail oder unter info@kinderschutzbund-duesseldorf.de erreichbar.

Zur weiteren Planung werden wir Euch rechtzeitig informieren. Bitte bleibt alle gesund!

 


Ein paar Erfolgs-Beispiele aus der Praxis:
„Alleine machen“, sagt Meryem und versucht die Regenhose anzuziehen.
„Komm Lukas, ich bring dich rein.“ „Nein, Papa, ich will alleine gehen.“
„Dadaaa!“, ruft Yannik, nachdem er sich die Gummistiefel alleine angezogen hat. Er hat sie zwar falsch herum angezogen, aber stapft trotzdem stolz wie Oskar und mit ‘Entenfüßen’ durch die Gruppe.

„Erfolgserlebnisse beflügeln die Kinder. Sie sind wie Dünger für das Gehirn.“
Wenn Eltern wieder berufstätig werden oder der Wunsch besteht, dass das eigene Kind Kontakt zu Gleichaltrigen bekommt, bietet der Kinderschutzbund Betreuungsgruppen für Kinder unter drei Jahren an, in denen die Kinder liebevolle Betreuung,  Anregung und Beschäftigung finden und in langsamen Schritten auf den Kindergarten vorbereitet werden.

Die zwei Betreuungsgruppen sind mit jeweils acht Kindern belegt. Betreut werden die Kinder von zwei pädagogischen Kräften. Um auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder in der Gruppe eingehen zu können, beachten wir folgende Punkte:
  • Spielangebote für jedes Alter und jeden Entwicklungsstand – ein ausgewogenes, wechselndes, nicht übermäßiges Angebot
  • Spielmöglichkeiten am Tisch, auf Teppichen, Kuschelkissen oder Krabbeldecke
  • Angebote zur Sinneswahrnehmung wie Fingermalfarbe, Musikinstrumente, Zuordnungsspiele, Bällebad und matschen
  • Angebote zur Bewegungsförderung im Gruppenraum oder auf dem angrenzenden Spielplatz
  • Lern- und soziale Prozesse werden gefördert, Förderung der Sprachentwicklung durch Fingerspiele, Singen und Bilderbücher
  • Rückzugsmöglichkeiten zum Entspannen und Ruhen und „ungestört und konzentriert“ spielen zu können
  • Für die Eltern gibt es Platz für Fragen in der Erziehung und Gespräche über die Entwicklung und Förderung ihres Kindes

Und wenn es an den Gruppentagen ganz still ist im Haus, dann reisen wir gerade mit unserem Krippenwagen durch Lierenfeld, um die Welt außerhalb des Hauses zu erforschen.