50 Jahre Feuer- und Rettungswache 8

Feuerwache Gerresheim spendet 1.128 Euro an den Kinderschutzbund Ortsverband Düsseldorf

Kurz vor Weihnachten noch einmal etwas Gutes tun und ein Lachen in den Augen der Kinder zaubern. Das war das Ziel der Feuerwehrmänner der Wache 8.

Am 17.9.2016 feierte die Feuer- und Rettungswache 8 Ihr 50- jähriges Jubiläum. Bei diesem Fest wurde den interessierten Bürgern und Kindern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Die Kollegen der Feuerwache 8 hatten auf zwei Aktionshöfen ein kurzweiliges Programm für kleine und große Feuerwehrfans vorbereitet.

Bei diesem Bürgerfest konnte ein Erlös von 1.128 € für eine Spende an den Kinderschutzbund Ortsverband Düsseldorf erwirtschaften werden.

Der Betrag von 1.128 Euro setzt sich symbolisch aus der 112 Notrufnummer der Feuerwehr und der 8 aus der Nummer der Feuer- und Rettungswache Gerresheim zusammen.

Die Spende wurde am Donnerstag den 15.12.2016 um 10.00 Uhr an die Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Ortsverband Düsseldorf Frau Bettina Erlbruch übergeben.

 

Unser Kinderrecht des Monats März

Jedes Kind hat das Recht auf (s)eine kindgerechte Gesundheit!

Was bedeutet es gesund zu sein? Und ab wann ist der Mensch krank? Oder ist nur die/der krank, die/der sich krank fühlt? Und gilt das ebenso für die Gesunden? Und warum ist eine Unterscheidung überhaupt wichtig? Sinnvoll? Oder doch sinnlos? Und gleichzeitig haben Kinder das Recht, sich in ihren Möglichkeiten gesund entwickeln zu können und dafür tragen die Eltern und alle anderen Menschen die Verantwortung, die das Kind in seiner Entwicklung begleiten und betreuen.

 

Angebote im Ortsverband:

– TuSCH!-Gruppe

– Kochkurse für Kinder im Haus für Kinder BLAUER ELEFANT

– Elternkurse Starke Eltern-Starke Kinder®

– Selbstbehauptungskurse

Düsseldorfer Schülerfirma kocht nach Rezepten von prominenten Düsseldorfern

Anlässlich der Verabschiedung der Standortleitung hat die Schülerfirma „Catering“ der Alfred-Herrhausen-Schule, Standort Vennhauser Allee ein mehrgängiges Menü für 30 Personen nach den leckeren Rezepten aus unserem Kochbuch gekocht und stilecht serviert!

Gereicht wurden unter anderem das „Senfrahmsüppchen“, eine Empfehlung von Felix Droste und die „ Spaghetti alla Rosa“ von Rosa aus der Theaterkantine! Hierfür haben die Schüler und Schülerinnen im Alter von 12-15 Jahren den ganzen Vormittag fleißig unter Anleitung ihrer Lehrerin gearbeitet. Da wurde Gemüse geschnippelt, Tische gedeckt, Soße gerührt, Kräuter gezupft, Parmesan gerieben, angerichtet und anschließend –mit ein bisschen Aufregung –serviert!

Sowohl die Rezepte als auch das Kochbuch überzeugten die Gäste so, dass gleich vor Ort ein großer Stapel Kochbücher die Besitzer wechselte. Zusammen mit ein paar Kochzutaten, vielleicht sogar ein Töpfchen Düsseldorfer Senf ist es ein wunderbares Geschenk für Düsseldorfer oder Düsseldorf-Liebhaber!

Ein paar wenige Exemplare des begehrten Kochbuches gibt es noch im Kinderschutzbund zu kaufen, wer also noch eine nette Geschenkidee mit Düsseldorfer Lokalkolorit sucht oder Lust auf neue Kochinspirationen hat, kann das Kochbuch in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes in der Posener Str. 60 kaufen. NUR SOLANGE DER VORRAT REICHT!

Kinderschutzbund berät Schüler und Eltern bei Zeugnissorgen

Kinderschutzbund berät Schüler und Eltern bei Zeugnissorgen

In dieser Woche (30.Januar bis 03.Februar) bekommen die Schülerinnen und Schüler in Düsseldorf ihre Halbjahreszeugnisse. Sie sind gerade für Viertklässler mit einer (nicht mehr bindenden) Empfehlung für die weiterführende Schule verbunden – und für die Familien ein vermeintlicher Gradmesser für Lernerfolg. Viele Kinder haben Angst davor – genauso wie ihre Eltern, gerade wenn die Noten schlechter ausfallen als erwartet. Auch wenn es schwierig ist: „Kinder mit schlechten Noten brauchen Trost, keinen Druck“, sagt Diana Goldermann-Wolf vom Kinderschutzbund Düsseldorf. „Das wissen die meisten Eltern auch und doch ist es oft schwer, mit der eigenen Enttäuschung über ein Zeugnis umzugehen.“

Oft wissen Eltern nicht, wie sie ihre Kinder motivieren können. Dann sei es wichtig, sich an die eigene Schulzeit zu erinnern. Was hätte ich mich damals motiviert? Was hätten meine Eltern damals machen sollen?

Kinder und Jugendliche  können sich kostenfrei und anonym Rat und Unterstützung holen bei der Nummer gegen Kummer, sie lautet 116111 oder 0 800 111 0 333 und ist montags bis freitags von 14.00 bis 20.00 Uhr besetzt. Eltern wählen die 0800 111 0550.

Unser Kinderrecht des Monats Februar

Jedes Kind hat das Recht auf (s)eine kindgerechte Entwicklung!

Damit Kinder sich stark und widerstandsfähig entwickeln können, brauchen sie eine stabile, wertschätzende und emotional warme Beziehung zu einer (erwachsenen) Bezugsperson. Dieser Faktor trägt am stärksten zu einer gelingenden Entwicklung bei und kann viele Risikofaktoren abfedern. Hier kommen wir Eltern ins Spiel und bleiben es. Wir haben die Aufgabe gut für uns selbst zu sorgen und uns zu stärken, damit wir als Vorbild für unsere Kinder vieles dazu beitragen können, damit sich unser Kind zu einer starken, optimistischen, widerstandsfähigen Persönlichkeit entwickeln kann.

Angebote im Ortsverband:

– Elternberatung im Haus für Kinder BLAUER ELEFANT – Posener Pänz

– Familiencafés

– Selbstbehauptungskurse

 

 

Mehr Informationen über Kinderrechte.