Partnerstammtisch von Fortuna Düsseldorf spendet für KIDS CARE

F95-PARTNER UNTERSTÜTZEN BEIM DIGITALEN STAMMTISCH FORTUNA-KINDERSCHUTZPROJEKT MIT KNAPP 7900 EURO
undefined

Fortunas Partner zeigen nicht nur beim Kochen echten Einsatz: Eigentlich sollte es sich bei der letzten Auflage des monatlich stattfindenden Partnerstammtischs vorrangig um ein gemeinsames Kochevent drehen. Doch daraus entstand deutlich mehr. Die circa 30 F95-Partner hatten die Möglichkeit, ihre Teilnahmegebühr in Höhe von 18,95 Euro zu spenden. Zudem wurden verschiedene Bilder aus der Fotoausstellung „Düsseldorf: mit Ecken & Kanten“ ersteigert sowie ein Ölgemälde von Klaus Allofs. Am Ende des Abends konnte so eine Spendensumme in Höhe von 7.899,65 Euro für das Kinderschutzprojekt „Kids Care“ gesammelt werden.

Vielen Dank an Fortuna Düsseldorf und alle beteiligten Partner für die tolle Unterstützung für unser gemeinsames Projekt KIDS CARE.

Wir freuen uns über jede Spende, damit wir möglichst viele Sportvereine im Bereich Kinderschutz unterstützen können:
Spendenkonto: Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Düsseldorf e.V.
Bank: Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN: DE87 3005 0110 0046 0170 00
BIC: DUSSDEDDXXX
Verwendungszweck: KIDSCARE
Alle Informationen über KIDS CARE gibt es auf der Website WWW.KIDSCAREF95.DE.

Den kompletten Beitrag zum Partnerstammtisch findet Ihr auf der Website von Fortuna Düsseldorf 1895: Partnerstammtisch spendet für Kids-Care-Projekt (f95.de)

Pressemitteilung Kinderschutzbund Düsseldorf: Die Familiencafés sind auch im „Lockdown“ für die Familien da

Ist möglicherweise ein Bild von BacksteinmauerNach wie vor sind strenge Coronaschutzmaßnahmen nötig. Unter den
aktuellen Beschränkungen haben besonders Familien mit Kindern zu leiden. Doch auch wenn aktuell seine regulären Angebote weitgehend ruhen müssen, setzt der Kinderschutzbund Düsseldorf alles daran, die Familien in der Stadt weiterhin bestmöglich zu unterstützen.

Die vollständige Pressemitteilung findet Ihr hier:
PM_Aktuelle Angebote_Kinderschutzbund Duesseldorf

Familiencafé Beratungsfenster

Montags bis donnerstags von 9.30 Uhr – 11.30 Uhr sowie für das Projekt “Winzigklein” montags von 14 – 16 Uhr bietet das Team des Familiencafés am EVK das “Familiencafé Beratungsfenster” an, eine Art Sprechstunde am offenen Fenster.

Hier können Familien mit Kindern im Alter von 0 – 3 Jahren bei Bedarf ganz spontan und ohne Anmeldung, quasi “im Vorbeigehen”, Fragen stellen, Rat einholen, ein offenes Ohr finden oder einfach ein nettes Gespräch führen.

So haben wir die Möglichkeit, trotz der coronabedingten Einschränkungen auch persönlich für euch da zu sein.

Zum Safer Internet Day: Engagement gegen Desinformation zeigen, Kinder und Jugendliche stärken!

Falschnachrichten können zu Hass, Hetze und allgemeiner Verunsicherung führen – das denken 90 Prozent der 14- bis 24-Jährigen laut einer aktuellen forsa-Umfrage. Ein Viertel der Befragten (25 %) hat Probleme, Fake News zu erkennen. Die EU-Initiative klicksafe ruft daher am Safer Internet Day zum Engagement gegen Desinformation auf. An der Kampagne #FaktenSchützen beteiligen sich auch Politiker:innen und Prominente. Der Safer Internet Day am 9. Februar 2021 steht unter dem Motto „Was glaube ich – Meinungsbildung zwischen Fakt und Fake“.

Laut einer forsa-Umfrage im Auftrag der EU-Initiative klicksafe sind 90 Prozent der jungen Menschen im Alter von 14 bis 24 Jahren überzeugt, dass Falschmeldungen zu Hass und Hetze führen können. Ein Viertel der Befragten (25%) gibt an, gefälschte nicht sicher von echten Nachrichten unterscheiden zu können. Rund zwei Drittel (63%) glauben, dass ihnen die Einordnung leichter fallen würde, wenn Falschmeldungen in der Schule oder bei der Ausbildung thematisiert würden. Hilfreich fänden rund zwei Drittel der Befragten zusätzliche Informationen in den Medien und auf den Plattformen, auf denen sich (Falsch-)Nachrichten verbreiten. Als Quellen für Falschnachrichten nennen sie vor allem Instagram (54%), YouTube (53%) und Facebook (42%).

Anlass der Umfrage ist der Safer Internet Day, der weltweit am 9. Februar stattfindet. In Deutschland steht der Aktionstag dieses Jahr unter dem Motto „Was glaube ich – Meinungsbildung zwischen Fakt und Fake“. Ziel ist, vor allem Jugendliche auf die Gefahren von Desinformation im Netz hinzuweisen und im Umgang mit Falschmeldungen zu unterstützen.

Die EU-Initiative klicksafe rät, mit Informationen achtsam umzugehen, Aussagen, Bilder, Videos und Quellen möglichst sorgsam zu prüfen und nicht durch übereifriges Weiterleiten zur Verbreitung von Falschnachrichten beizutragen. Hat sich eine Nachricht als gefälscht herausgestellt, sollte man dies dem/der Absender/in entsprechend mitteilen. Dass von der Verbreitung falscher Nachrichten eine reale Gefahr für die Gesellschaft ausgeht, zeigt sich in jüngster Zeit immer wieder.

Informationen zum Safer Internet Day: www.klicksafe.de

Start vom Familiencafé 2.0

Jetzt liegt die erste Woche hinter uns im Online Familiencafé 2.0 und es war richtig schön.

Natürlich ist es anders als wenn wir uns live begegnen würden, aber es ist eben auch eine Begegnung, ein Kontakt, wir sehen uns und reden miteinander, lernen uns kennen und nehmen teil am Leben der anderen…. Ein gutes Gefühl!

Also wir machen gerne weiter und freuen uns auf euren Besuch im Online Familiencafé 2.0.

Immer Dienstag von 10-11 Uhr
Anmeldung für Dienstag: schluesener@kinderschutzbund-duesseldorf.de

und Donnerstag von 18:30 -19:30 Uhr.
Anmeldung für Donnerstag: teesselink@kinderschutzbund-duesseldorf.de

Mehr Infos zum Familiencafé 2.0 gibt es hier.