Unser Kinderrecht des Monats Juni

Ich bin jetzt hier und möchte ganz viel lernen.

Geflüchtete Kinder sind in der Regel so bildungshungrig wie kaum ein anderes Kind. Viele hatten in ihrem Heimatland und auf der Flucht kaum Gelegenheit, eine Schule zu besuchen. Jetzt sind sie hier und wollen rechnen, schreiben, lesen, alles benennen können und selbstständig einkaufen gehen. Hätten sie nach ihrem Ankommen in Deutschland sofort einen Anspruch auf einen Schulbesuch, wie der DKSB es fordert, wäre damit nicht nur das Kinderrecht auf Bildung umgesetzt, sondern auch ein enormer Schritt in Richtung Integration getan. Bildung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen und damit für die gelingende Zukunft jedes Kindes. Gemeinsam mit anderen Kindern lernen, am Leben teilhaben können, sich entwickeln und auch auf diese Weise wachsen, das wünscht sich der DKSB traditionell für jedes Kind. Deshalb unterstützt er geflüchtete Kinder auch mit speziellen Spiel- und Lernangeboten.

Angebote im Ortsverband:

 

Unser Kinderrecht des Monats Februar

Jedes Kind hat das Recht auf (s)eine kindgerechte Entwicklung!

Damit Kinder sich stark und widerstandsfähig entwickeln können, brauchen sie eine stabile, wertschätzende und emotional warme Beziehung zu einer (erwachsenen) Bezugsperson. Dieser Faktor trägt am stärksten zu einer gelingenden Entwicklung bei und kann viele Risikofaktoren abfedern. Hier kommen wir Eltern ins Spiel und bleiben es. Wir haben die Aufgabe gut für uns selbst zu sorgen und uns zu stärken, damit wir als Vorbild für unsere Kinder vieles dazu beitragen können, damit sich unser Kind zu einer starken, optimistischen, widerstandsfähigen Persönlichkeit entwickeln kann.

Angebote im Ortsverband:

Unser Kinderrecht des Monats Dezember

 

Ich bin jetzt hier und will keine Angst mehr haben.

Was muss es einem traumatisierten geflüchteten Kind bedeuten, wenn keine Bomben und Granaten mehr vor seinen Füßen einschlagen, keine Häuser mehr in Schutt und Asche versinken und das Leben endlich wieder sicherer ist? Für die meisten von uns ist das erlittene Leid der Kinder im Herkunftsland und auf der Flucht unvorstellbar. Und doch gelingt es dem DKSB, in seinen Einrichtungen auch traumatisierten Kindern nach der Flucht ein Gefühl von Sicherheit Geborgenheit zu vermitteln. Der Verband hat viele Fachkräfte eigens dafür fortgebildet, damit sie diese Kinder mit besonderem Wissen und Empathie pädagogisch begleiten können.

Laut UNICEF wurden allein aus Syrien 8 Millionen Kinder vertrieben.

Angebote im Ortsverband:

– Beratung;
– Kinder-und Jugendtelefon;
– KinderKleiderKiste;
– Kindergruppen im Haus für Kinder;
– Spielmobil

#Wir machen Kinder UNSCHLAGBAR!

Unser Kinderrecht des Monats November

partizipationJedes Kind hat das Recht auf Partizipation

Jedes Kind hat das Recht auf Teilhabe, auf Beteiligung, auf Mitbestimmung in Entscheidungen, die Kinder betreffen und JEDES Kind hat das Recht seine Meinung zu äußern und wünscht sich gehört und mit einbezogen zu werden.

Sie werden erstaunt sein, wie viel weniger Konflikte entstehen, wenn Kinder mit entscheiden dürfen, sie haben manchmal Ideen, auf die wären wir im Leben nicht gekommen, die aber so erfrischend einfach sind, dass wir aus dem Staunen nicht mehr rauskommen.

Angebote im Ortsverband:
– Kinder-und Jugendtelefon
– Rechtsberatung
– TuSCH!-Gruppe
– Beratung im Haus für Kinder BLAUER ELEFANT

#Wir machen Kinder UNSCHLAGBAR!