1. Kindersprechstunde mit Oberbürgermeister Geisel

Wir haben heute im Rahmen des Kinderrechtejahrs eine Kindersprechstunde im Rathaus veranstaltet. Eine klassenübergreifende Gruppe von Schülern der Jan-Wellem-Schule konnte am Donnerstag, 4. Juli, in einem ungestörten Gespräch mit Oberbürgermeister Thomas Geisel über ihre Belange, Wünsche und Sorgen diskutieren.

Düsseldorf 04.07.2019 Jan-Wellem-Schule Franklinstraße mit
Oberbürgermeister Thomas Geisel diskutiert mit Moderator Tobias Schenkel in einer Kindersprechstunde über ihre Belange, Wünsche und Sorgen
Foto Michael Gstettenbauer Stadt Düsseldorf

OB Geisel sagte im Gespräch mit den jungen Schülern: „Wir eröffnen heute mit der Kindersprechstunde eine ganze Reihe von weiteren Sprechstunden in den einzelnen Stadtbezirken, in denen eure Rechte im Mittelpunkt stehen sollen! Die Verwirklichung der Kinderrechte beginnt im Alltag eines jeden Kindes und Jugendlichen. Bestimmt und gestaltet mit, denn es ist auch eure Stadt.“
Die Sprechstunde mit Oberbürgermeister Thomas Geisel war der Auftakt von Sprechstunden in allen Stadtbezirken, die der Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Düsseldorf e.V. einführen möchte. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche mit Entscheidungsträgern der Politik zusammenzubringen. Die Politik erhält so Einblicke in die Perspektiven von Kindern und die Kinder erfahren mehr über Entscheidungen, die ihre Lebenswelt betreffen und können diese besser nachvollziehen. Auf diese Weise können beiden Seiten von einem gegenseitigen Austausch profitieren.

Düsseldorf 04.07.2019 Jan-Wellem-Schule Franklinstraße mit
Oberbürgermeister Thomas Geisel diskutiert mit Moderator Tobias Schenkel in einer Kindersprechstunde über ihre Belange, Wünsche und Sorgen
Foto Michael Gstettenbauer Stadt Düsseldorf

Im Vorfeld der Kindersprechstunde haben sich die Schüler der vierten bis neunten Klasse im Rahmen einer Projektwoche auf die Aktion vorbereitet. Im Zentrum dieser Aktionsreihe steht das Kinderrecht auf freie Meinungsäußerung und Beteiligung (Kinderrecht des Monats Juli).

Fotos

(c)Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer