Kinderrecht des Monats Mai

Kinder haben das Recht auf

Bildung und Ausbildung

Wir können nicht Bildung in das Kind hineinbringen, wir können es nicht bilden, das kann es nur selbst. Was wir können ist die Umgebung, das Lebensumfeld und die Bedingungen möglichst so zu gestalten, dass Kinder Lust haben viele

Erfahrungen zu machen, in unterschiedlichen Bereichen und in den unterschiedlichsten Situationen. Wenn die Kinder wollen und können, dann lernen sie in jeder Situation, nicht nur in Bildungseinrichtungen.

Der Alltag bietet so viele Lernerfahrungen, wir müssen nur bereit sein und hinsehen, nicht einmal, sondern mehrmals und mit etwas mehr Ausdauer. Unsere Aufgabe ist es die Kinder dabei zu begleiten und das in Worte zu fassen, wofür Kinder am Anfang noch keine haben.

Der Erwerb anspruchsvoller geistiger und körperlicher Kompetenzen braucht Zeit und deshalb sollten wir früh damit beginnen, Grundlagen für bestimmte Kompetenzbereiche aufzubauen, ohne jedoch schulisches Lernen vorwegzunehmen.

Und wenn die Kinder einmal in der Schule sind, dann ist es unsere wichtigste Aufgabe, ihnen die Freude daran nicht zu nehmen, die alle Kinder am ersten Schultag mitbringen.

Angebote im Ortsverband Düsseldorf:

Singtreff im Haus für Kinder und im Familiencafé am Sana – Kochkurse für Kinder – Selbstbehauptungskurse für Kinder – Theaterpädagogisches – Coolnesstraining für Kinder