Offener Stilltreff

Ab dem 24. Oktober startet unser neues Angebot:

Willkommen sind alle, …

  • die sich mit anderen stillenden Müttern austauschen möchten
  • egal ob Anfänger, Profi, gestillt oder ungestillt
  • die Beratung und Unterstützung beim Stillen benötigen
  • die sich auf die Stillzeit vorbereiten möchten
  • die Ernährungstipps wünschen für Mutter und Kind während der Stillzeit

Der Treff soll auch Raum geben über die schönen und gleichzeitig schwierigen Seiten des Elternseins zu reden und Erfahrungen auszutauschen. Geleitet wird der Offene Stilltreff von Juliane Baier (zertifizierte Stillberaterin)

Ort: Familiencafé am Sana Krankenhaus Gerresheim, Im Heidewinkel 3a, 40625 Düsseldorf Telefon 0211–1742 8404

Ansprechpartnerin: Anke Teesselink, Dipl.Heilpädagogin

Hier finden Sie den Flyer vom offenen Stilltreff.

Oktober: 3 Fragen – 3 Antworten

Kurzinterview mit Jessica Szopinski zum Kinderrecht des Monats Oktober:

Kinder haben das Recht auf

eine Familie, elterliche Fürsorge und ein sicheres Zuhause

  1. Was bedeutet für Sie, Frau Szopinski, das Kinderrecht: „Recht auf eine Familie, elterliche Fürsorge und ein sicheres Zuhause“?

Dass Kinder die Möglichkeit haben beide Eltern liebhaben zu können, selbst wenn diese nicht mehr ein Paar sind. Kinder  sollten von  ihren Eltern wertschätzend behandelt werden und sich nicht aus Sorge oder Verlustangst mit einem Elternteil  loyalisieren müssen.

  1. Was erleben Kinder in Trennungs- und Scheidungssituationen?

Oft scheint es als müssten sich Kinder für  ein Elternteil entscheiden, nur weil sich die Eltern trennen. Sie sollen Partei ergreifen und damit belegen, wer das bessere Elternteil ist.

  1. Wieso sind beide Elternteile so wichtig für Kinder?

Für eine gesunde psychische Entwicklung ist es immens wichtig, von beiden Eltern geliebt und wahrgenommen zu werden und auch beide lieben zu dürfen. Denn schließlich steckt in jedem Kind dieser Welt ein Teil Mutter und ein Teil Vater. Und jedes Kind ist nur durch beide Teile komplett.

Jessica Szopinski

ist Dipl.-Sozialpädagogin und begleitet seit 12 Jahren Familien in schwierigen Trennungs- und Scheidungssituationen beim Deutschen Kinderschutzbundes e.V. in Düsseldorf

Einsatzplan BLAUER ELEFANT auf Rädern Oktober 2019

Termin Uhrzeit Veranstaltungsort Stadtteil
Mittwoch, 02. Oktober 15:00 – 18:00 Spielplatz „Richard- Strauss- Platz“ Benrath
Freitag, 04. Oktober 15:00 – 18:00 Spielplatz „Wasserspielplatz Elbroichpark“ Holthausen
Montag, 07. Oktober 16:00 – 19:00 Abenteuer Erlebniswoche Hassels Hassels
Montag, 14. Oktober 15:30 – 18:30 Flüchtlingsunterkunft Dudenstätter Straße Hellerhof
Mittwoch, 16. Oktober 15:00 – 18:00 Spielplatz „Richard-Strauss- Platz“ Benrath
Donnerstag, 17. Oktober 15:00 – 18:00 Wasserspielplatz „Carlo – Schmid“ Hellerhof
Freitag, 18. Oktober 15:00 – 18:00 Spielplatz „Wasserspielplatz Elbroichpark“ Holthausen
Dienstag, 22. Oktober 14:30 – 17:30 Mehrgenerationenhaus HELLGA Garath
Mittwoch, 23. Oktober 15:00 – 18:00 Spielplatz  ‘Peter- Behrensstraße‘ Garath
Donnerstag, 24. Oktober 15:00 – 18:00 Spielplatz „Schloss Mickeln“ Himmelgeist
Freitag, 25. Oktober 15:00 – 18:00 Spielplatz „Auf’m Rott“ Wersten

Kinderrecht des Monats Oktober

Kinder haben das Recht auf

eine Familie, elterliche Fürsorge und ein sicheres Zuhause

Die Liebe ist am Ende – ein Paar trennt sich. Diese Entscheidung bringt das Leben aller Familienmitglieder durcheinander, besonders das der Kinder.

Sie fühlen sich zwischen ihren Eltern hin- und hergerissen. Viele bedrückt die Sorge, dass sie sich für einen der beiden entscheiden müssen. Das müssen sie nicht und eine ganz wichtige Aufgabe der Eltern bleibt es, genau diese Last von den Schultern der Kinder zu nehmen: „Du bist nicht schuld, dass wir uns als Paar getrennt haben und wir bleiben deine Eltern, ein Leben lang!“ Es ist wichtig, dass Kinder das gesagt bekommen

Kinder haben das Recht, nach einer Trennung weiterhin regelmäßigen Kontakt zu beiden Elternteilen zu haben – außer ihr Wohl wird dadurch massiv beeinträchtigt. So steht es in der UN-Kinderrechtskonvention und im Bürgerlichen Gesetzbuch. Für zerstrittene Ex-Paare, die nicht mehr miteinander reden können oder wollen und für ihre Kinder Hilfe suchen, gibt es vielfältige Unterstützungsangebote. Das Ziel ist, dass beide Elternteile  im Alltag der Kinder präsent bleiben und Mädchen und Jungen zu ihrem Recht kommen können.

(Quelle: Menschens-Kinder! – Das Magazin des DKSB, NRW, Ausgabe 1/2017)