Kinderrecht des Monats Oktober

Kinder haben das Recht auf

eine Familie, elterliche Fürsorge und ein sicheres Zuhause

Die Liebe ist am Ende – ein Paar trennt sich. Diese Entscheidung bringt das Leben aller Familienmitglieder durcheinander, besonders das der Kinder.

Sie fühlen sich zwischen ihren Eltern hin- und hergerissen. Viele bedrückt die Sorge, dass sie sich für einen der beiden entscheiden müssen. Das müssen sie nicht und eine ganz wichtige Aufgabe der Eltern bleibt es, genau diese Last von den Schultern der Kinder zu nehmen: „Du bist nicht schuld, dass wir uns als Paar getrennt haben und wir bleiben deine Eltern, ein Leben lang!“ Es ist wichtig, dass Kinder das gesagt bekommen

Kinder haben das Recht, nach einer Trennung weiterhin regelmäßigen Kontakt zu beiden Elternteilen zu haben – außer ihr Wohl wird dadurch massiv beeinträchtigt. So steht es in der UN-Kinderrechtskonvention und im Bürgerlichen Gesetzbuch. Für zerstrittene Ex-Paare, die nicht mehr miteinander reden können oder wollen und für ihre Kinder Hilfe suchen, gibt es vielfältige Unterstützungsangebote. Das Ziel ist, dass beide Elternteile  im Alltag der Kinder präsent bleiben und Mädchen und Jungen zu ihrem Recht kommen können.

(Quelle: Menschens-Kinder! – Das Magazin des DKSB, NRW, Ausgabe 1/2017)